Views
11 months ago

Gemüsesaatgut Katalog 2021 | 2022

  • Text
  • Zaden
  • Enza
  • Sorte
  • Anbau
  • Korn
  • Resistenz
  • Beachten
  • Guter
  • Hoher
  • Frischmarkt

Wurzel- und

Wurzel- und Knollengemüse Radies (Raphanus sativus var. sativus) TKG: 6-10 g | 1 g = ca. 100-160 Korn. Aussaatzeit: In günstigen Lagen Freilandaussaaten von Mitte Februar bis Anf.-Mitte September. Abstand: Treibanbau Ernte Dezember bis Anfang März 200 Pfl/m², anschließender Treibanbau und Freiland- Folienanbau 250 Pfl/m² (engere Standweite verzögert die Ernte). Sommeranbau bis 300 Pfl/m², im Herbst wieder 250 Pfl/m², Saattiefe 1 cm. Zu tiefe Saat führt zu Knollendeformierungen. Saatgutbedarf: Je nach TKG und Abstand 250-300 g oder, je nach Saison, 220-350 Korn/ m². Grundsätzlich empfiehlt sich die Verwendung von kalibriertem Saatgut, da nur hierdurch gleichmäßige Bestände mit der Möglichkeit der Einmalernte gewährleistet sind. Mindestbestellmenge: 10.000 Korn. Helena F1 Radieshybride für den Freilandanbau im Sommer. Helena F1 ist sehr uniform reifend mit stabilem und dennoch sehr kurzem Laub. Das Laub bleibt auch bei ungünstiger Witterung sehr gut bündelfähig. Die runden und feinwurzeligen Knollen sind sehr attraktiv und von bester Innenqualität. E66R.3022 F1 p | Neue Radieshybride für den Sommeranbau im Freiland als Bundware. Das Laub bleibt auch bei warmer Witterung kompakt und gleichzeitig stabil. Die einzelnen Radiesknollen sind kugelrund und sortieren sehr gleichmäßig in Größe und Form. Hohe Farbstabilität und beste Innenqualität zeichnen die Sorte aus. E66R.3022 ergänzt unser Radiessortiment und bietet eine weitere Möglichkeit im herausfordernden Sommersegment. E66R.3022 F1 Celesta F1 Radieshybride mit kurzem, sehr festem und aufrecht wachsendem Laub für den kalten Anbau unter Glas oder Tunnel und für den gesamten Freilandanbau. Celesta F1 ist sehr platzfest bei kalten und nassen Bedingungen im Frühjahr und Herbst und sehr pelzfest bei hohen Temperaturen im Sommer. Auch in sehr heißen Sommern traten weder Platzer noch Pelzigkeit im kommerziellen Anbau in der Pfalz auf. Weitere Vorteile von Celesta F1 sind die hohe Widerstandskraft gegen Falschen Mehltau, eine zuverlässig runde Knollenform mit feinem Wurzelansatz, lange grün bleibende Cotyledonen und das feste, kompakte Laub. Radiesknolle und Laub behalten ihre Frische auch bei kurzfristiger Lagerung und Transport zum Kunden. Celesta F1 76 | Enza Zaden Enza Zaden | 77

Enza Zaden Brochures